Stausee Sohland Foto: Uwe SchwarzMarktplatz Sohland a.d. Spree Foto: Karin JähneHimmelsbrücke Foto: Karin JähneSpreebrücke Taubenheim/Spree (C) Sandi WermesBlick nach Wehrsdorf Foto: Maik Schöffmann
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Fahrbahnerneuerung B 98 Wehrsdorf - 5. Bauabschnitt

Sohland an der Spree

Hier erhalten Sie aktuelle Hinweise zum Stand der Bauarbeiten für die Fahrbahnerneuerung der B 98 Wehrsdorf. 


Aktuelle Information zur Baumaßnahme „Fahrbahnerneuerung B 98 Wehrsdorf“

Ab dem 12.07.2021 werden im 5. BA (Einmündung Lessingstraße- Einmündung Kaltbachweg) Arbeiten im Randbereich unter halbseitiger  Sperrung ( nur für Anwohner) durchgeführt, es besteht aber weiterhin die Vollsperrung. Die Bauarbeiten sind schneller ausgeführt worden, als ursprünglich geplant. Die Vollsperrung im 5.BA für Fräs- und Asphaltarbeiten sind ab dem 26.07.2021 geplant.  (Schulferienbeginn, Werksruhe in der Möbelfabrik). Bis dahin fahren die Linienbusse planmäßig.

Wir bitten um Beachtung!

 

5. Abschnitt:  12.07.07.2021 – 30.07.2021 Mitte Einmündung Lessingstraße – Einmündung Kaltbachweg / halbseitige Sperrung der Straße nur für Anwohner

Die Arbeiten am 5. Bauabschnitt sind für den Zeitraum 12.07. - bis 06.08.2021 unter Vollsperrung geplant. Eine Zugängigkeit zu den Grundstücken kann bis auf den Zeitraum des Asphalteinbaus gewährleistet werden.

Die Asphaltarbeiten sind für den Zeitraum vom 27.07.2021, 07:30 Uhr bis zum 30.07.2021, 08:00 Uhr vorgesehen (Fräsen, Ansprühen bis inkl. Auskühlzeit). In diesem Zeitraum ist ein Überfahren bzw. Betreten des Baulaufes nicht möglich. Bitte parken Sie daher die Fahrzeuge rechtzeitig außerhalb des Baubereiches. 

 

Der Bauherr für die Fahrbahnerneuerung ist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Bauausführende Firma ist die Eurovia GmbH, Niederlassung Dresden.

Die Baumaßnahme Fahrbahnerneuerung B98 Wehrsdorf ist für den Ort Wehrsdorf eine große Herausforderung. Die Gemeinde Sohland a.d. Spree wird beobachten, ob die getroffenen Maßnahmen auch wie geplant funktionieren. Wir bitten alle Wehrsdorfer Einwohner, mit Vorsicht und gegenseitiger Rücksichtnahme den Bauprozess zu begleiten. Für den Durchgangsverkehr der Bundesstraße wird eine großräumige Umleitung über Wilthen/Neukirch eingerichtet. 

  • Während der gesamten Bauzeit sind die Lessingstraße und die Pilzdörfelstraße beschränkt auf 30km/h und 12t. Der Busverkehr wird in den Abschnitten 1-4 über die Lessingstraße/Pilzdörfelstraße geleitet. Die Busunternehmen garantieren, dass in dem Bereich Lessingstraße/Pilzdörfelstraße nur ein Bus die Strecke durchfährt.
  • Damit ist gewährleistet, dass der Linienverkehr weitestgehend aufrechterhalten wird. Eine Besonderheit ergibt sich im ersten Bauabschnitt. Wegen der Sperrung der Einmündung Tännichtstraße kann die Strecke Wehrsdorf-Eltwerk nach Sohland nicht benutzt werden (Wegfall Haltestelle Tännicht). Nicht alle Busse werden Sohland-Schule bis Sohland-Oberdorf verkehren. Regiobus erstellt einen neuen Fahrplan, der Anfang Mai in den Bushaltestellen ausgehängt wird. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die geänderten Abfahrzeiten an den Bushaltestellen. Die Schulen werden über das Landratsamt Bautzen über den neuen Fahrplan informiert. 
  • Das Thema Abfallentsorgung ist in der Bauzeit je Bauabschnitt eine spannende Angelegenheit, die der bauausführende Betrieb regelt. Unabhängig davon bitten wir die betroffenen Anwohner, selbst darauf zu achten, dass die Tonnen dort aufgestellt werden, wo mit Sicherheit eine Entsorgung stattfinden kann. Der Baubetrieb wird die betroffenen Anwohner und Gewerbetreibenden rechtzeitig über zu erwartende Einschränken unter Benennung der jeweiligen Ansprechpartner vor Ort informieren. Betroffene Gewerbetreibende werden wir direkt elektronisch informieren.
  • Feuerwehr und Rettungsdienst werden entsprechend informiert, dass in Notlagen kein Chaos entsteht. Sofern Sie den Rettungsdienst rufen, dann versuchen Sie bitte trotzdem anzugeben, wie Sie erreichbar sind.

 

Tobias Leimer

Hans-Georg Schilling

Bau- und Ordnungsverwaltung.