Blick nach Wehrsdorf Foto: Maik SchöffmannStausee Sohland Foto: Uwe SchwarzHimmelsbrücke Foto: Karin JähneMarktplatz Sohland a.d. Spree Foto: Karin JähneSpreebrücke Taubenheim/Spree (C) Sandi Wermes
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Amtliche/Öffentliche Bekanntmachungen

 


 Bekanntmachung der Änderung Ergänzungssatzung "Hohberg 1"

Der Gemeinderat der Gemeinde Sohland a.d. Spree hat in seiner Sitzung vom 21.04.2022 beschlossen, für die Flurstücke 1638/2 (Teilfläche) 1638/3, 1646/1 und 1646/2 die Änderung der Ergänzungssatzung „Hohberg 1“ aufzustellen. Der Geltungsbereich der Änderung der Ergänzungssatzung umfasst die vorgenannten Flurstücke der Gemarkung Ober- und Mittelsohland.

 

Das Plangebiet wird wie folgt begrenzt:

  • im Norden: Ortsstraße „Hohbergstraße“
  • im Osten: Teichanlage „Rosensee“
  • im Süden: unbenanntes Gewässer aus dem Bereich Brandbusch zur Einspeisung „Rosenseen“
  • im Westen: Wiesenflächen (Gem. OMS, Fl.-St. 1646/3)

 

Die Größe des Geltungsbereichs der Änderung der Ergänzungssatzung beträgt ca. 4.150 m².

 

Mit der Änderung der Satzung wird das Ziel verfolgt, einen geschlossenen Ortsrand auszubilden, insbesondere eine bessere Ausnutzung der vorhandenen Erschließungssysteme für die bauliche Entwicklung der Gemeinde Sohland a.d. Spree zu ermöglichen sowie eine Verdichtung und Ordnung der baulichen Situation im Siedlungsbereich „Hohberg“ zu schaffen. Einer Zersiedlung der Ortslage soll mit dieser Satzung entgegengewirkt werden.

Mit dem Satzungsbeschluss zur Ergänzungssatzung „Hohberg 1“ vom 21.10.2021 wurde bereits eine entsprechende Bauleitplanung zur Erreichung des oben benannten Zieles auf den Weg gebracht. Nach Eingang des ersten Bauantrages für das Satzungsgebiet wurde jedoch festgestellt, dass das Satzungsziel aufgrund der strengen Festlegungen innerhalb Satzung nicht zu erreichen ist. Daher wird nun die Änderung der Ergänzungssatzung „Hohberg 1“ angestrebt. Die betroffenen Flurstücke sind im nunmehr aus dem Landschaftsschutzgebiet „Oberlausitzer Bergland“ ausgegliedert.

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Sohland a.d. Spree hat in seiner öffentlichen Sitzung am 21.04.2022 mit Beschluss Nr.  beschlossen, den Entwurf der Änderung der Ergänzungssatzung „Hohberg 1“ einschließlich der Begründung in der Fassung vom April 2022, gemäß § 3 Abs. 2 BauGB, für den Zeitraum

vom 16. Mai 2022 bis einschließlich 17. Juni 2022

 

während der nachstehenden Zeiten

                        Montag – Dienstag                              9.00 – 12.00 Uhr

                        Dienstag                                            14.00 – 17.00 Uhr

                        Donnerstag – Freitag                           9.00 – 12.00 Uhr

                        Donnerstag                                        13.00 – 18.00 Uhr

 

im Rathaus der Gemeinde Sohland a.d. Spree, Bahnhofstraße 26, 02689 Sohland a.d. Spree, 1. Obergeschoss – Bauamt, auszulegen.

 

Während dieser Auslegungsfrist können im Bauamt der Gemeindeverwaltung Sohland a.d. Spree (Ansprechpartner Herr Fröde) Anregungen von Bürgern schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden.

Die berührten Träger öffentlicher Belange werden im Rahmen der Anhörung nach § 4 Abs. 1 BauGB beteiligt.

 

Zusätzlich sind diese Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen der Änderung der Ergänzungssatzung "Hohberg 1 " über das Beteiligungsportal der Gemeinde Sohland a.d. Spree (https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/sohland/startseite) einsehbar.

 

Begründung

Karte der Satzung

Satzung

Vorschaubild

 

Sohland a. d. Spree, 10.05.2022

 


Verkauf von Wohnbauflächen im Wohngebiet „Kälbersteinblick“ in Sohland a.d. Spree

Ab sofort können sich Bauwillige unter Angabe Ihres konkreten Bau-/ Nutzungskonzeptes und eines Kaufpreisangebots mit einem Mindestgebot von 48,00 € pro m² zum Erwerb eines oder mehrerer Baufelder schriftlich bewerben.

 

Grundstücksbeschreibung:

Das Wohngebiet „Kälbersteinblick“ entstand auf einer ehemaligen Ackerfläche/Grünlandfläche. Die Bauparzellen befinden sich zentrumsnah im Ortsteil Sohland a.d. Spree, werden über die Geschwister-Scholl-Straße an Staatsstraße S 116 angebunden und unterliegen dem Bebauungsplan Wohngebiet „Kälbersteinblick“. Die Grundstücke werden mit einer Verpflichtung zur Bauausführung innerhalb von fünf Jahren belegt. Die Parzellennummer mit vorläufiger Grundstücksgröße können der nachstehenden Übersicht entnommen werden. Die Grundstücke werden lastenfrei (ausgenommen ggf. einzelne Leitungsrechte) verkauft.

 

Erschließungszustand:

Die Erschließung erfolgte von der Erschließungsstraße aus bis ca. 1m auf das Grundstück mit Anschlüssen für Elektroenergie, Wasser, Abwasser, Gas sowie Breitband.

 

Kaufpreis:

Im Kaufpreis sind alle erstmaligen öffentlichen Erschließungsbeiträge sowie die Vermessung enthalten. Die Notar- und sonstigen Grunderwerbskosten sind vom Käufer zu tragen.

 

Ansprechpartner:

Für Fragen zum Grundstück stehen Ihnen gern

Herr Hagen Israel Tel.: 035936 39837, oder

Herr Roland Förster 035936 39840,

vorzugsweise per Mail zur Verfügung.

 

Ihr verbindliches Angebot senden Sie bitte in einem verschlossenen Umschlag mit

dem Vermerk „Kaufangebot Kälbersteinblick“ an folgende Adresse:

Gemeindeverwaltung Sohland a.d. Spree

Bahnhofstraße 26

02689 Sohland a.d. Spree

 

 

Plan mit aktuellem Stand

 


Öffentliche Bekanntmachung einer Offenlegung über die Änderung von Daten des Liegenschaftskatasters

Das Amt für Bodenordnung, Vermessung und Geoinformation hat Daten des Liegenschaftskatasters geändert.

Öffentliche Bekanntmachung Änderung Liegenschaftskataster

 


Beabsichtigte beschränkte Ausschreibungen nach VOB/A §3a Absatz 2 mit einem voraussichtlichen Auftragswert von 25.000 Euro ohne Umsatzsteuer

1) Auftraggeber

 Gemeinde Sohland an der Spree

2) Auftragsgegenstand

 Los 24 HLS TO2

 Los 35 Schlosser TO2

3) Ort der Ausführung

 Grundschule Am Frühlingsberg mit Hortanbau
 Zittauer Str. 35
 02689 Sohland an der Spree

4) Art und Umfang der Leistung

 Los 24: Heizung und Sanitär im ehemaligen Hortaltbau

 Los 35: Nottreppen, Geländer, Handläufe

5) voraus. Zeitraum der Ausführung

 August 2021 bis Dezember 2021

 

Information zur freihändigen Vergabe gem. VOB/A § 20

a) Auftraggeber

 Gemeinde Sohland an der Spree

b) gewähltes Verfahren

 Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb

c) Auftragsgegenstand

 Los 14 vorgezogene Außenanlage zur Hortinbetriebnahme

 Los 18 Tischlerarbeiten Turnhalle

 Los 23 HLS TO3

 Los 24 HLS TO2

 Los 30 Nichtkonstruktiver Abbruch

 Los 35 Schlosser

 Los Ausstattung TO4 Garderobe und Projektküche

d) Ort der Ausführung

 Grundschule Am Frühlingsberg mit Hortanbau
 Zittauer Str. 35
 02689 Sohland an der Spree

e) Unternehmen

 Los 14 PSW Pflaster- Straßen- und Wasserbau Oberlausitz GmbH

 Los 18 Hoppe Sportbodenbau GmbH

 Los 23 Thonig Haustechnik

 Los 24 Fa.

 Los 30 Fa. A. Hartig

 Los 35 Fa.

 Los Ausstattung Garderobe:
 Möbeltischlerei und Innenausbau S. Schirner

 


Vergabe Bauleistungen Grundschule Wehrsdorf

Information zur freihändigen Vergabe gem. VOB/A § 20

 

 a)    Auftraggeber                Gemeinde Sohland  a.d. Spree
     Bahnhofstraße 26
     02689 Sohland a.d. Spree
     Tel. 035936 / 398 - 0
     Fax 035936 / 398 - 88
   

 mail:  

 

 b)    Vergabeverfahren        freihändig

 

 c)   Auftragsgegenstand      Los 1.1. Elektro Vorbereitung
     Los 1.2. HLS Vorbereitung
     Los 1.3. Abbruch Vorbereitung

 

 d)  Ort der Ausführung        Grundschule Wehrsdorf
     August-Matthes-Weg 25
     02689 Sohland a.d. Spree

 

 e)  Beauftragtes Unternehmen  Los 1.1. Elektro Menzel GmbH
     Los 1.2. Jost Wünsche
     Los 1.3. Hausmeisterservice A. Hartig 

 


 

 

Veranstaltungen

Aktuelles