Himmelsbrücke Foto: Karin Jähne | zur StartseiteMarktplatz Sohland a.d. Spree Foto: Karin Jähne | zur StartseiteBahnhof Sohland a.d. Spree Foto: Bernd Seiler | zur StartseiteSpreebrücke Taubenheim/Spree Foto: Sandi Wermes | zur StartseiteBlick nach Wehrsdorf Foto: Maik Schöffmann | zur StartseiteStausee Sohland Foto: Uwe Schwarz | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Mobile Beratung der Verbraucherzentrale Sachsen

02. 08. 2023

Erfolgreicher Start in Sohland: Beratungsbus kommt jetzt regelmäßig

Verbraucherzentrale verkürzt die Wege zu unabhängiger
Beratung in Ostsachsen.


20 Kilometer Entfernung und 60 Minuten Zugfahrt: Wer sich bisher von Sohland zur nächsten Verbraucherzentrale auf den Weg machte, hatte die Wahl zwischen Bautzen oder dem weiter entfernten Görlitz. Allerdings vielleicht auch einen langen oder komplizierten Weg vor sich. Das haben die Verbraucherschützerinnen Ende Juli geändert. Denn seitdem macht der rote Beratungsbus vor der Gemeindeverwaltung in Sohland halt und bietet regelmäßig Beratung an. Jeden vierten Donnerstag im Monat in der Zeit von 13 bis 16 Uhr können Ratsuchende Hilfe bei Fragen aus den Bereichen Recht, Finanzen, Energie, Digitales oder Ernährung in Anspruch nehmen.


Weitere Stopps wird der ostsächsische Beratungsbus der Verbraucherzentrale in Löbau, Niesky, Zittau, Bischofswerda, Herrnhut, Kamenz, Oppach, Schirgiswalde/Kirschau und Cunewalde machen.
Interessierte können den kompletten Tourenplan am besten online unter
www.verbraucherzentrale-sachsen.de einsehen und einen geeigneten Beratungstermin telefonisch unter 0341 – 696 29 29 buchen.

 

Das erspart Wartezeiten, denn die Beratung vor Ort ist sowohl mit als auch ohne Termin möglich.
Für die Umsetzung in Ostsachsen konnte die Verbraucherzentrale dank Förderung durch das sächsische Sozialministerium auch eine neue Mitarbeiterin gewinnen. Helen Mersiowsky ist mit viel Kompetenz und
Empathie angetreten, um künftig das Angebot im Beratungsbus zu tragen. Sie ist Ansprechpartnerin mit großem Fachwissen und jahrelanger Praxiserfahrung aus dem Banken- und Versicherungswesen. „Dass wir künftig regelmäßig auf verschiedenen Marktplätzen Teil des Wochenangebotes sein werden, empfinden die Menschen schon jetzt als Bereicherung“, erklärt Helen Mersiowsky für den ostsächsischen Raum.
„Ich möchte mich dafür einsetzen, dass in den ländlichen Gemeinden Verbraucherschutz viel mehr Menschen zu ihrem Geld und ihrem Recht verhilft“, so Mersiowsky.

Verbraucherzentrale
www.verbraucherzentrale-sachsen.de

 

terminbuchungsbutton