Blick nach Wehrsdorf Foto: Maik SchöffmannStausee Sohland Foto: Uwe SchwarzSpreebrücke Taubenheim/Spree (C) Sandi WermesHimmelsbrücke Foto: Karin JähneMarktplatz Sohland a.d. Spree Foto: Karin Jähne
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Sohland an der Spree

Rathaus Foto: Sandi Wermes

 

Sohland, Wehrsdorf & Taubenheim                                              

Drei Dörfer verbunden  - so bezeichnen sich Sohland, Wehrsdorf und Taubenheim.

Dennoch behält jedes der drei Dörfer seine eigene Identität.

  • Das Sonnenuhrendorf Taubenheim ist geprägt von einer Vielzahl altehrwürdiger bis hin zur Moderne gestalteter Sonnenuhren, die man auf dem Sonnenuhrenpfad allein oder auch mit einer Führung entdecken kann. Taubenheim bietet eine Vielzahl von Wandermöglichkeiten und das Freizeitbad Weißbachtal ist in den Sommermonaten geöffnet.
  • In Sohland lädt das Naherholungszentrum Stausee Jung und Alt ein. Das Wahrzeichen von Sohland - die Himmelsbrücke, die Waldbühne kann man in der näheren Umgebung mit einer Wanderung verbinden. Das neugestaltete Skiareal im Tännicht ist für Betätigungen im Winter - Skiliftbetrieb und Sommer - Wanderungen in der Umgebung bekannt.
  • Wehrsdorf in seiner romantischen Besiedlung, die von der alten Wehrkirche in der Mitte geprägt ist, lädt die Besucher herzlich ein. Das denkmalgeschützte Waldbad und winterliche Aktivitäten sorgen für das Wohlfühlklima im Kranz der Oberlausitzer Berge

Die Gemeinde Sohland a.d. Spree liegt im Südosten Deutschland an der Grenze zur Tschechischen Republik. Sie ist mit 6788 (Stand 03/2020) Einwohnern und 37,3 km² eine der größten Gemeinden im Landkreis Bautzen und gehört dem Bundesland Sachsen an.

 

Landschaft im Frühling

 Foto: Karin Jähne

 

Am 01.03.1994 wurden die Ortschaften Sohland (1222 erstmals erwähnt), Wehrsdorf (1232 erstmals erwähnt) und die jüngste im Trio, Taubenheim (1345 erstmals erwähnt) zur Gemeinde Sohland a.d. Spree zusammengeschlossen.Dieser Zusammenschluss hat sich als außerordentlich fruchtbar erwiesen, die Gemeinde gehört zu den leistungsstarken in der Region.Der Sitz der Gemeindeverwaltung ist in der Ortschaft Sohland zu finden. Drei Kindertagesstätten, zwei Grundschulen und eine Oberschule bieten gute Betreuung und Ausbildung für die jüngsten Bewohner. Ein Gymnasium ist in 8 km erreichbar. In Unternehmen und Dienstleistungsbetrieben stehen  Arbeitsplätze zu Verfügung.

 

Alle drei zusammengehörenden Orte sind typische Waldhufendörfer (fränkische Hufen); die Siedlungsstruktur ist vom Ursprung her ein Reihendorf mit weit verstreuten Höfen entlang kleiner Waldbäche; sie gehören seit dem DreißigjährigenKrieg zu Sachsen.Die gute Infrastruktur, die Ortsflur, die weit auseinanderliegenden Ortsteile und Ortschaften sowie die wunderschöne Umgebung eröffnen reichlich Möglichkeiten - gut zu wohnen, zu arbeiten, zu lernen, Gäste zu empfangen und mit ihnen zu wandern, zu radeln, Wintersport zu betreiben und im Alltag oder in der Freizeit Ruhe und Schönheit der Natur zu genießen.                                        

 

Zahlreiche Umgebindehäuser, Vertreter einer einmaligen Architektur in der Oberlausitz, prägen die Ortsbilder. Diese aus Holz und Lehm erbauten Bauernhäuser stammen überwiegend aus dem 18. Jahrhundert und stehen unter Denkmalschutz.Das wohl älteste Umgebindehaus in der Oberlausitz (1750) befindet sich in Sohland und kann als Heimatmuseum"Altes Weberhaus" besichtigt werden.

 

Eine weitere Besonderheit in Taubenheim sind 43 Sonnenuhren, die teilweise mit historischen Motiven gestaltet sind. Die Dichte dieser alternativen Zeitmesser verleihen der Ortschaft Taubenheim/Spree auch den Namen "Sonnenuhrendorf".


Eine Vielzahl an Sehenswertem finden Einwohner und Gäste in jeder Ortschaft und mehr Informationen finden Sie unter Webseite.

 

Unterkünfte

Die Gemeinde Sohland a.d. Spree bietet auch ein reichliches Angebot an Ferienzimmern; Ferienwohnungen oder Hotels an. Sie als Urlauber entscheiden, ob es ein Urlaub bei einem der zahlreichen privaten Familien sein wird oder ein Urlaub z.B. im Landhotel Waldschlösschen.

 

Partnerstädte

Gangelt

Rocca Priora - Italien

Montévain  - Frankreich

Čisovice - Tschechien

 

 
Unsere Gemeinde  unter neuem buttom GEMEINDEPORTRÄT
 
Text für Vorstellung der Gemeinde Sohland a.d. Spree
 
Die Gemeinde Sohland a.d. Spree liegt im Südosten Deutschland an der Grenze zur Tschechischen Republik.
Sie ist mit 7680 Einwohnern und 37,3 km² eine der größten Gemeinden im Landkreis Bautzen und gehört
dem Bundesland Sachsen an.
 
Am 01.03.1994 wurden die Ortschaften Sohland (1222 erstmals erwähnt), Wehrsdorf (1232 erstmals erwähnt) und
die jüngste im Trio, Taubenheim (1345 erstmals erwähnt) zur Gemeinde Sohland a.d. Spree zusammengeschlossen.
Dieser Zusammenschluss hat sich als außerordentlich fruchtbar erwiesen, die Gemeinde gehört zu den leistungsstarken
in der Region.
Der Sitz der Gemeindeverwaltung ist in der Ortschaft Sohland zu finden. Drei Kindertagesstätten, zwei Grundschulen
und eine Mittelschule bieten gute Betreuung und Ausbildung für die jüngsten Bewohner. Ein Gymnasium ist in
8 km erreichbar.
In Unternehmen und Dienstleistungsbetrieben stehen ca.... Arbeitsplätze zu Verfügung.
 
Alle drei zusammengehörenden Orte sind typische Waldhufendörfer (fränkische Hufen); die Siedlungsstruktur ist vom
Ursprung her ein Reihendorf mit weit verstreuten Höfen entlang kleiner Waldbäche; sie gehören seit dem Dreißigjährigen
Krieg zu Sachsen.
Die gute Infrastruktur, die Ortsflur, die weit auseinanderliegenden Ortsteile und Ortschaften sowie die wunderschöne
Umgebung eröffnen reichlich Möglichkeiten - gut zu wohnen, zu arbeiten, zu lernen, Gäste zu empfangen und mit ihnen
zu wandern, zu radeln, Wintersport zu betreiben und im Alltag oder in der Freizeit Ruhe und Schönheit der Natur
zu genießen.
 
Zahlreiche Umgebindehäuser, Vertreter einer einmaligen Architektur in der Oberlausitz, prägen die Ortsbilder. Diese aus
Holz und Lehm erbauten Bauernhäuser stammen überwiegend aus dem 18. Jahrhundert und stehen unter Denkmalschutz.
Das wohl älteste Umgebindehaus in der Oberlausitz (1750) befindet sich in Sohland und kann als Heimatmuseum
"Altes Weberhaus" besichtigt werden.
 
Eine weitere Besonderheit in Taubenheim sind 17 Sonnenuhren, die teilweise mit historischen Motiven gestaltet sind.
Die Dichte dieser alternativen Zeitmesser verleihen der Ortschaft auch den Namen "Sonnenuhrendorf".
 
Eine Vielzahl an Sehenswertem finden neue Einwohner und Gäste in jeder Ortschaft und kann unter TOURISMUS
genauer studiert werden.

Bahnhofstraße 26
02689 Sohland an der Spree

Telefon (035936) 398 0

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.sohland.de


Veranstaltungen

08.08.​2020
14:00 Uhr
Familiennachmittag "Der kleine Borkenkäfer"
Das Naturschutzzentrum "Oberlausitzer Bergland" Neukirch, der Freundeskreis ... [mehr]
 
23.08.​2020
Bei uns gehts rund - Das Ballcamp 23.08. - 28.08.2020
Das Schullandheim Sohland veranstaltet ein Ballcamp mit verschiedenen Ballsportarten+++Minigolf & Bowling+++Wettkämpfe+++Spürt, Spiel & Action 5 Übernachtungen / Alter: 6 - 11 Jahre 215,- €
 
20.09.​2020
14:00 Uhr
Familiennachmittag "Bäume und deren Früchte"
Das Naturschutzzentrum "Oberlausitzer Bergland" Neukirch, der Freundeskreis ... [mehr]
 
10.10.​2020
14:00 Uhr
Familiennachmittag "Die Pilze des Waldes"
Das Naturschutzzentrum "Oberlausitzer Bergland" Neukirch, der Freundeskreis ... [mehr]
 
04.12.​2020
14:00 Uhr
Familiennachmittag "Ein Weihnachtsbaum für Tiere"
Das Naturschutzzentrum "Oberlausitzer Bergland" Neukirch, der Freundeskreis ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Rathaus ist dienstags und donnerstags geöffnet.

(06. 08. 2020)

Mitteilung aus dem Rathaus

Das Rathaus ist für Besucher zu folgenden Öffnungszeiten geöffnet.

 

 Dienstag  09:00 - 12:00 Uhr   -  13:00 - 17:00 Uhr
 Donnerstag    09:00 - 12:00 Uhr  -  13:00 - 18:00 Uhr

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin bei der Einwohnermeldestelle zu den Sprechzeiten dienstags und donnerstags! Telefonisch unter 035936 39817.

Dringende Angelegenheiten können Sie weiterhin telefonisch und per E-Mail an die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung richten.

 

Bitte  um Einhaltung der allgemeinen hygienischen Maßnahmen (Mund-Nasen-Schutz).  Für Posteingänge oder sonstige schriftliche Anliegen bitte Briefkasten vorn benutzen.

 

Wir danken für Ihr Verständnis.

Der Bürgermeister

Lichtraumprofile an Straßen

(27. 07. 2020)

Aus aktuellem Anlass bitten wir alle Grundstücksbesitzer deren Eigentum an eine öffentliche Verkehrsanlage angrenzt, zu prüfen, ob auf Ihrem Grund und Boden stehende Bäume, Sträucher, Hecken und sonstige Anpflanzungen in den öffentlichen Verkehrsraum ragen.

Um Fahrzeugen und Personen ein gefahrloses Passieren von Straßen, Wegen und öffentlichen Plätzen zu ermöglichen, ist der Lichtraum entsprechend frei zu halten. Wir fordern daher alle Eigentümer von Anpflanzungen jeglichen Art auf, durch Freischneiden des Lichtraumprofils einen verkehrssicheren, sowie gefahren- und hindernisfreien Zustand der Straßen herzustellen.

 

Aus naturschutzfachlicher Sicht sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit unter Einhaltung der Artenschutzbestimmungen ganzjährig erlaubt.

Foto zu Meldung: Lichtraumprofile an Straßen

Gewässerunterhaltung

(27. 07. 2020)

In den Monaten August und September sollen umfangreiche Gewässerunterhaltungsmaßnahmen an den in der Unterhaltungslast der Gemeinde befindlichen Gewässern realisiert werden. Das betrifft in erster Linie den Sohlander Dorfbach und die Kaltbach in Wehrsdorf.  Um die Abflussleistung im Hochwasserfall zu erhöhen, sind abschnittsweise Sohlkrautungen, Böschungsmahd sowie die Beräumung von Anlandungen geplant. Um die Ausführung der Arbeiten zu erleichtern, bitten wir die Anlieger, der ausführenden Firma den Zugang zu den Gewässern zu ermöglichen.

Gemeinderat und Haupt- und Finanzausschuss

(27. 07. 2020)

aufgrund der Sommerpause fallen oben genannte Sitzungen im Monat August aus.

 

Straßensperrung - Teilstrecke Bahnhofstraße bis Ende September

(23. 07. 2020)

Die Bahnhofstraße zwischen den Hausnummern 38a und 42 ist aufgrund von Kanalbauarbeiten bis Anfang September voll gesperrt.

 

Erkennungslogo - 800 Jahre Sohland a.d. Spree

(03. 06. 2020)

Wer möchte, kann sich an der Abstimmung dazu beteiligen.

Mehr Informationen dazu HIER.

 

[Erkennungslogos zur Feier]

Fledermaus - Telefon

(28. 05. 2020)

Fledermaus - Rat & Hilfe rund um´s Thema

Bitte Meldung aller Funde an Herrn Schurig unter 035936 30256.

 

Diese Fledermaus wurde im Garten Frühlingstal  im Nistkasten gefunden.

Schutzmaßnahmen von Weidetieren vor Wölfen

(28. 05. 2020)

Informationen zu Schutzmaßnahmen von Weidetieren vor Wölfen in Sachsen - Empfehlungen aus dem Sächsischen Wolfmanagement 

 

 

 

[Informationen]

Freie Förderplätze für kostenfreie Webseitenerstellung - Azubis suchen Projektpartner aus Sachsen

(07. 02. 2020)

Freie Förderplätze für kostenfreie Webseitenerstellung – Azubis suchen Projektpartner aus Sachsen

 

Der Förderverein für regionale Entwicklung e.V. setzt sich mit seinen Azubi-Projekten für die praxisnahe Ausbildung von Berufsschülern und Studierenden ein. Um es den Berufseinsteigern zu ermöglichen an abwechslungsreichen, realen Projekten zu arbeiten, werden im Rahmen des Förderprogramms „Sachsen vernetzt" nun neue Projektpartner aus Sachsen gesucht.

 

[Förderprogramm Sachsen vernetzt]

[Pressemitteilung]

Foto zu Meldung: Freie Förderplätze für kostenfreie Webseitenerstellung  - Azubis suchen Projektpartner aus Sachsen

Bekanntmachung der Sächsischen Tierseuchenkasse (TSK)

(11. 12. 2019)

Sehr geehrte Tierhalter,

bitte beachten Sie, dass Sie als Tierhalter von Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Geflügel, Süßwasserfischen und Bienen zur Meldung und Beitragszahlung bei der Sächsischen Tierseuchenkasse gesetzlich verpflichtet sind.

[Bekanntmachung]

Wolfsbeauftragte des Landkreises Bautzen

(11. 01. 2019)

Wolfsbeauftragter für den Landkreis Bautzen

 

Untere Naturschutzbehörde

Hagen Rothmann

Telefon: 03591 5251 67318 oder 03591 19296, Leitstelle 112

E-Mail:

 

Landratsamt Bautzen; Kreisforstamt

Karl-Heinz Wilke

Telefon: 03591 5251 68109 oder 03591 19296, Leitstelle 112

E-Mail:

 

An Wochenenden oder Feiertagen gibt es einen Bereitschaftsdienst. Der Kontakt kann über die Notrufnummern (Tel.: 112) der Rettungs- o. Polizeileitstellen oder den Wolfsbeauftragten des Freistaates Sachsen, Herrn Klingenberger (Tel.: 0172 3757 602), herstellen. Der Nutztierrissgutachter vereinbart dann mit Ihnen zeitnah einen Termin zur gemeinsamen Begutachtung.

 

Wenn ein verendetes Tier welches möglicherweise Wolfsrissmerkmale aufweist, gefunden wird, sind die o. g. Beauftragten zu informieren.

 

Hinweise zu Rissverletzungen:

gezielter, unblutiger, sehr kräftiger  Drosselbiss; teilweise (je nach Beutetier) Bisse an den Läufen zum Zufallbringen des  flüchtenden Beutetieres, keine ungezielten  Bissverletzungen; Bauchraum geöffnet, innere Organe (außer Magen) und Muskelfleisch zu großen Teilen verwertet;
Abstand der Eckzähne in der Bisswunde: 4cm (oben) bzw. 3cm (unten)

 

Quelle: http://www.wolfsregion-lausitz.de/index.php/wolf-oder-hund

 

[Wolfsregion Lausitz]