Suche:  
 

Gemeinde Sohland an der Spree

Rathaus Foto: Annett Rendke

 

Die Gemeinde Sohland a.d. Spree liegt im Südosten Deutschland an der Grenze zur Tschechischen Republik. Sie ist mit 7407 (Stand 2013) Einwohnern und 37,3 km² eine der größten Gemeinden im Landkreis Bautzen und gehört dem Bundesland Sachsen an.

 

Oberdorf Sohland

Foto: Karin Jähne

 

Am 01.03.1994 wurden die Ortschaften Sohland (1222 erstmals erwähnt), Wehrsdorf (1232 erstmals erwähnt) und die jüngste im Trio, Taubenheim (1345 erstmals erwähnt) zur Gemeinde Sohland a.d. Spree zusammengeschlossen.Dieser Zusammenschluss hat sich als außerordentlich fruchtbar erwiesen, die Gemeinde gehört zu den leistungsstarken in der Region.Der Sitz der Gemeindeverwaltung ist in der Ortschaft Sohland zu finden. Drei Kindertagesstätten, zwei Grundschulen und eine Mittelschule bieten gute Betreuung und Ausbildung für die jüngsten Bewohner. Ein Gymnasium ist in 8 km erreichbar. In Unternehmen und Dienstleistungsbetrieben stehen  Arbeitsplätze zu Verfügung.

 

Alle drei zusammengehörenden Orte sind typische Waldhufendörfer (fränkische Hufen); die Siedlungsstruktur ist vom Ursprung her ein Reihendorf mit weit verstreuten Höfen entlang kleiner Waldbäche; sie gehören seit dem DreißigjährigenKrieg zu Sachsen.Die gute Infrastruktur, die Ortsflur, die weit auseinanderliegenden Ortsteile und Ortschaften sowie die wunderschöne Umgebung eröffnen reichlich Möglichkeiten - gut zu wohnen, zu arbeiten, zu lernen, Gäste zu empfangen und mit ihnenzu wandern, zu radeln, Wintersport zu betreiben und im Alltag oder in der Freizeit Ruhe und Schönheit der Natur zu genießen.

 

                                           Bootssteg Blick zur Gaststätte

 Foto: Karin Jähne

 

Zahlreiche Umgebindehäuser, Vertreter einer einmaligen Architektur in der Oberlausitz, prägen die Ortsbilder. Diese aus Holz und Lehm erbauten Bauernhäuser stammen überwiegend aus dem 18. Jahrhundert und stehen unter Denkmalschutz.Das wohl älteste Umgebindehaus in der Oberlausitz (1750) befindet sich in Sohland und kann als Heimatmuseum"Altes Weberhaus" besichtigt werden.

 

 

Eine weitere Besonderheit in Taubenheim sind 35 Sonnenuhren, die teilweise mit historischen Motiven gestaltet sind. Die Dichte dieser alternativen Zeitmesser verleihen der Ortschaft auch den Namen "Sonnenuhrendorf".

 

Sonnenuhr in Taubenheim


Eine Vielzahl an Sehenswertem finden neue Einwohner und Gäste in jeder Ortschaft und kann unter TOURISMUS genauer studiert werden.

 

Unterkünfte
Die Gemeinde Sohland a.d. Spree bietet auch ein reichliches Angebot an Ferienzimmern; Ferienwohnungen oder Hotels an. Sie als Urlauber entscheiden, ob es ein "Großer Urlaub zu kleinen Preisen", bei einem der zahlreichen privaten Familien, sein wird oder ein Urlaub z.B. im Residenzhotel Erbgericht in Wehrsdorf.

Unterkünfte

   

 

 
Unsere Gemeinde  unter neuem buttom GEMEINDEPORTRÄT
 
Text für Vorstellung der Gemeinde Sohland a.d. Spree
 
Die Gemeinde Sohland a.d. Spree liegt im Südosten Deutschland an der Grenze zur Tschechischen Republik.
Sie ist mit 7680 Einwohnern und 37,3 km² eine der größten Gemeinden im Landkreis Bautzen und gehört
dem Bundesland Sachsen an.
 
Am 01.03.1994 wurden die Ortschaften Sohland (1222 erstmals erwähnt), Wehrsdorf (1232 erstmals erwähnt) und
die jüngste im Trio, Taubenheim (1345 erstmals erwähnt) zur Gemeinde Sohland a.d. Spree zusammengeschlossen.
Dieser Zusammenschluss hat sich als außerordentlich fruchtbar erwiesen, die Gemeinde gehört zu den leistungsstarken
in der Region.
Der Sitz der Gemeindeverwaltung ist in der Ortschaft Sohland zu finden. Drei Kindertagesstätten, zwei Grundschulen
und eine Mittelschule bieten gute Betreuung und Ausbildung für die jüngsten Bewohner. Ein Gymnasium ist in
8 km erreichbar.
In Unternehmen und Dienstleistungsbetrieben stehen ca.... Arbeitsplätze zu Verfügung.
 
Alle drei zusammengehörenden Orte sind typische Waldhufendörfer (fränkische Hufen); die Siedlungsstruktur ist vom
Ursprung her ein Reihendorf mit weit verstreuten Höfen entlang kleiner Waldbäche; sie gehören seit dem Dreißigjährigen
Krieg zu Sachsen.
Die gute Infrastruktur, die Ortsflur, die weit auseinanderliegenden Ortsteile und Ortschaften sowie die wunderschöne
Umgebung eröffnen reichlich Möglichkeiten - gut zu wohnen, zu arbeiten, zu lernen, Gäste zu empfangen und mit ihnen
zu wandern, zu radeln, Wintersport zu betreiben und im Alltag oder in der Freizeit Ruhe und Schönheit der Natur
zu genießen.
 
Zahlreiche Umgebindehäuser, Vertreter einer einmaligen Architektur in der Oberlausitz, prägen die Ortsbilder. Diese aus
Holz und Lehm erbauten Bauernhäuser stammen überwiegend aus dem 18. Jahrhundert und stehen unter Denkmalschutz.
Das wohl älteste Umgebindehaus in der Oberlausitz (1750) befindet sich in Sohland und kann als Heimatmuseum
"Altes Weberhaus" besichtigt werden.
 
Eine weitere Besonderheit in Taubenheim sind 17 Sonnenuhren, die teilweise mit historischen Motiven gestaltet sind.
Die Dichte dieser alternativen Zeitmesser verleihen der Ortschaft auch den Namen "Sonnenuhrendorf".
 
Eine Vielzahl an Sehenswertem finden neue Einwohner und Gäste in jeder Ortschaft und kann unter TOURISMUS
genauer studiert werden.

Bahnhofstraße 26
02689 Sohland an der Spree

Telefon (035936) 398 0

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.sohland.de


Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Ampelverkehr im Kreisverkehr Sohland B 98 / S 116

(08.04.2020)

Ab dem 13.04. bis 24.04.2020 wird es im Kreisverkehr Sohland a.d. Spree eine Ampelregelung geben.

Es werden Vorort Bestandsuntersuchungen mittels Bohrungen und Schürfen durchgeführt.

 

Osterfeuer/Hexenfeuer 2020

(02.04.2020)

Aktuelle Hinweise der Gemeindeverwaltung :

Anmeldungen von Feuern werden durch die Gemeindeverwaltung nicht entgegengenommen.

 

Osterfeuer/Hexenfeuer 2020 (PDF)

800-Jahrfeier in Sohland

(19.03.2020)

Die öffentlichen Sitzungen zur 800-Jahrfeier fallen bis Ende April 2020 aus!

Gemeinderatssitzung am 19.03.2020

(18.03.2020)

Diese Sitzung wird aus gegebenem Anlass abgesagt.

 

Der Bürgermeister

Achtung Spielplätze

(17.03.2020)

Die Nutzung der Spielplätze im Gemeindegebiet  ist ab sofort untersagt/verboten.

 

Der Bürgermeister

 

Rathaus ist ab sofort geschlossen für Besucher!

(17.03.2020)

Mitteilung aus dem Rathaus

 

Das Rathaus ist für Besucher ab sofort geschlossen, Sie können uns nur noch telefonisch und per E-Mail nach den unten aufgeführten Regelungen kontaktieren.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen

dienstags            von 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00  -  17:00 Uhr

donnerstags        von 09:00 – 12:00 Uhr und 13.00  - 18:00 Uhr

telefonisch zur Verfügung.

 

Bitte wenden Sie sich nur in den dringendsten, notwendigsten Anfragen an uns. Für Posteingänge oder sonstige schriftliche Anliegen bitte Briefkasten benutzen.

 

Wir danken für Ihr Verständnis.

                                                                           Der Bürgermeister

 

 

Sperrung der Gerhard-Hauptmann-Straße ab 16.03.2020

(12.03.2020)

Es ist geplant, ab dem  16.03.2020  für ca. 14 Tage die Gerhart-Hauptmann-Straße im Bereich der Einmündung Geschwister-Scholl-Straße / Bushaltestelle Schule voll zu sperren.

 

Eine Umleitung ist ausgeschildert über die B98-Wehrsdorf  ESSO Tankstelle-Sohland Pachterhof.

Der Schulbus/Linienverkehr fährt über die Bahnhofstraße. Die Ersatzhaltestelle für alle Linien ist in der Schloßstraße bei der Kindertagestätte „Haus am Wald“.

Coronavirus - Hinweise und Informationen dazu

(11.03.2020)
  • Bürger, die aus den Risikogebieten (siehe Riesikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland) zurückkehren oder in Kontakt mit Personen von dort standen und Symptome entwickeln, gebeten werden, sich telefonisch an ihren Hausarzt zu wenden - unter Angabe des Reiseziels. Bitte suchen Sie im Verdachtsfall nicht die Hausarztpraxis auf

 

  • Auskunft Landratsamt Bautzen Bürgertelefon 03591 525112121 und aktuelle Pressemitteilungen

       LRA Bautzen Coronavirus

 

  • Informationsportale

       www.infektionsschutz.de/coronavirus

       www.rki.de

       www.sms.sachsen.de

      

[LRA Bautzen Coronavirus]

Valtenbergwichtel veröffentlichen Fortbildungsprogramme 2020

(10.03.2020)

Ehrenamt ist keine Verfügungsmasse

Valtenbergwichtel veröffentlichen Fortbildungsprogramm 2020

 

Bereits seit letztem Jahr bietet der Valtenbergwichtel e.V. unter dem Titel „Ehrenamt ist keine Verfügungsmasse!“ kostenfreie Weiterbildungen für ehrenamtlichen Akteure im Bautzener Oberland an.

 

Nun wurden die Weiterbildungen für das Jahr 2020 veröffentlicht:

 

„Neben der Möglichkeit eine Jugendleitercard zu erwerben, gibt es spezielle Erste-Hilfe Kurse mit dem Fokus auf Kinder, Jugendliche oder Senioren. Aus aktuellem Anlass und Bedarf bieten wir auch Weiterbildungen zum Thema einfache und gute Öffentlichkeitsarbeit, zur DSGVO oder zu guter Work-Live-Ehrenamt Balance an. Fortbildungsangebote, die sich also bei weitem nicht nur an Jugendliche richten sondern ehrenamtliche Akteure verschiedenster Altersgruppen erreichen wollen …“   verrät Christian Schäfer, Mitarbeiter des Valtenbergwichtel e.V. und Projektverantwortlicher der Fortbildungsofferte.

 

Den Höhepunkt des Projektes soll im November der „Tag der Bautzener Oberlandvereine“ markieren. Bei diesem frohen Fest wird den Oberländer Vereinen im Kirschauer FRIESE die Möglichkeit geboten, sich und ihre Mitglieder sowie natürlich ihre wertvolle Arbeit einem breiten Publikum zu präsentieren.

 

Insgesamt finden im Jahr 2020 zwölf fest geplante Veranstaltungen statt. Weitere acht Fortbildungen können nach speziellen Wünschen und Bedarfen der Vereine organisiert werden.

 

Alle Termine finden sich in einer frisch erschienenen Broschüre. Diese kann man bei Christian Schäfer anfordern, oder direkt auf der Homepage www.valtenbergwichtel.de herunterladen.

 

Die Möglichkeit ehrenamtliches Engagement kostenfrei und unkompliziert zu fördern wurde durch LEADER - ein Förderprogramm der Europäischen Union für den ländlichen Raum ermöglicht.

 

Der Valtenbergwichtel e.V. freut sich auf Anmeldungen, Rückfragen und spezielle Weiterbildungswünsche. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Christian Schäfer: christian.schaefer@valtenbergwichtel.de

 

[Valtenbergwichtel]

Foto zu Meldung: Valtenbergwichtel veröffentlichen Fortbildungsprogramme 2020

Ausschreibung zur Bewirtschaftung Kiosk Freibad Wehrsdorf

(10.03.2020)

Die Gemeindeverwaltung Sohland a.d. Spree betreibt seit vielen Jahren das Waldbad in Wehrsdorf. Es ist in der Regel von Ende Mai bis Ende August eines jeden Jahres geöffnet. Im Durchschnitt besuchen jährlich ca. 11.000 Gäste das Bad. Für die Betreibung des Kiosks werden verschiedene Ausstattungsgegenstände, z. B. Kühlschrank, nach Vereinbarung zur Verfügung gestellt.

 

Für die Badsaison 2020 sucht die Gemeindeverwaltung Sohland a.d. Spree eine(n) Betreiber(in) für den Kiosk.

 

Mehr Informationen HIER

Aktuelle Informationen zum Breitbandausbau im Ortsteil Sohland/Wehrsdorf

(09.03.2020)

Die Firma Zatorski GmbH beginnt ab dem 16.03.2020 mit dem Verlegen der Schutzrohrverbände. Begonnen werden soll im Bereich der Scheidenbachstraße zwischen B98 und Hausnummer 28, auf der Rösselburgstraße ab B98, sowie im Ortsteil Tännicht. Zur detaillierten Abklärung der Hausanschlüsse bzw. im Vorfeld der Bauarbeiten wird sich ein Mitarbeiter der Firma mit den betroffenen Grundstückseigentümern in Verbindung setzen.

Suchmeldung Kamera Kodak

(05.03.2020)

Hat jemand eine Kamera Kodak in Sohland ab dem 29.02.2020 gefunden? Bitte melden Sie sich bei der Gemeindeverwaltung, Frau Häntschel 035936 39811.

 

Es wäre schön die vorhanden Bilder wiederzufinden.

48-STUNDEN-AKTION IM LANDKREIS BAUTZEN

(17.02.2020)

Auch in diesem Jahr können sich  Schulklassen, Jugendfeuerwehren und andere Jugendgruppen für gemeinnützige, ökologische, kulturelle und politische Projekte anmelden.

 

 

 

Aktionszeitraum vom 15. - 17. 05.2020

Einsendeschluss der Projektideen 24.04.2020

Einsendeschluss der Anmeldungen 31.05.2020

Jurysitzung und Vergabe des Sonderpreises der Sparkasse im Rahmen einer Abschlussveranstaltung  20.06.2020 

 

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.48h-bautzen.de  oder Sie setzen sich mit den Valtenbergwichteln e. V., Mobile Jugendarbeit im Oberland in Verbindung. 

 

 

Foto zu Meldung: 48-STUNDEN-AKTION IM LANDKREIS BAUTZEN

Einbahnstraßenregelung für die Rösselburgstraße in Sohland

(12.02.2020)

Die im Februar 2020 beginnende bauliche Ertüchtigung der Grundschule Wehrsdorf hat zur Folge, dass der Schulbetrieb der Grundschule in die Gerhart-Hauptmann-Schule verlegt wird.

 

Um die Schulwegsicherheit bei erwarteter stärkeren Nutzung der Rösselburgstraße durch Schüler der Grundschule Wehrsdorf sowie der Oberschüler zu gewähren, plant die Gemeinde Sohland a.d. Spree als Baulastträger der Rösselburgstraße, diese Straße als Einbahnstraße mit beidseitiger Nutzungsmöglichkeit für Radfahrer und Fußgänger einzurichten.

Der Fahrrichtung der Einbahnstraße für Fahrzeuge soll von der von Einmündung Bundesstraße B98/Pilzdörfel in Richtung Ortsmitte von Sohland verlaufen.

Bei der Anhörung der betroffenen Anwohner wurde die entgegengesetzte Richtung für die Einbahnstraße angegeben. Im Rahmen der Vorhabensbearbeitung ergab sich, dass jetzige Richtung insgesamt vorteilhafter ist.

Die durchschnittliche Fahrbahnbreite der Rösselburgstraße beträgt 4,80m. Bei halbseitiger Sperrung einer Straße wird eine Mindestbreite, die befahrbar sein muss, von 2,75m gefordert. Eine Mindestbreite für Fahrbahnen mit beidseitigem Fahrzeugverkehr beträgt daraus resultierend 5,5m.

Die ist bei der Rösselburgstraße nicht gegeben. Ein Resultat dieser Minderbreite sind regelmäßig ausgefahrene Bankette. Die stellen besonders für den Radfahrverkehr eine Gefährdung dar.

Der Einbahnstraßenbereich erstreckt sich nach der Einmündung Zufahrt Rösselburgstraße 3-5b bis zur Kreuzung Rösselburgstraße / Alte Bautzener Straße.

Die Inkraftsetzung ist für den 12.02.2020 geplant.

Für einen Ausschluss des Befahrens der Rösselburgstraße durch LKW sind vorbereitende Arbeiten angelaufen.

 

Schilling

Bau- und Ordnungsverwaltung

Freie Förderplätze für kostenfreie Webseitenerstellung - Azubis suchen Projektpartner aus Sachsen

(07.02.2020)

Freie Förderplätze für kostenfreie Webseitenerstellung – Azubis suchen Projektpartner aus Sachsen

 

Der Förderverein für regionale Entwicklung e.V. setzt sich mit seinen Azubi-Projekten für die praxisnahe Ausbildung von Berufsschülern und Studierenden ein. Um es den Berufseinsteigern zu ermöglichen an abwechslungsreichen, realen Projekten zu arbeiten, werden im Rahmen des Förderprogramms „Sachsen vernetzt" nun neue Projektpartner aus Sachsen gesucht.

 

[Förderprogramm Sachsen vernetzt]

[Pressemitteilung]

Foto zu Meldung: Freie Förderplätze für kostenfreie Webseitenerstellung  - Azubis suchen Projektpartner aus Sachsen

Fördermittel für den ländlichen Raum – Neuer Projektaufruf der LEADER-Region Bautzener Oberland startet

(13.12.2019)

 Am 27. November 2019 hat die LEADER-Region Bautzener Oberland den Projektaufruf 2019-3 veröffentlicht.

Bis zum 26. Februar 2020 können Vorhaben im Bereich der privaten Um- und Wiedernutzung von Wohngebäuden beim Regionalmanagement eingereicht werden. Entscheidet sich etwa eine junge Familie für den Kauf und die Sanierung eines leerstehenden Gebäudes, das vor 1960 erbaut wurde, kann sie bei diesem Vorhaben mit einer Summe von bis zu 90.000 Euro unterstützt werden.

 

Der Projektaufruf bietet in der laufenden EU-Förderperiode 2014-2020 voraussichtlich die letzte Möglichkeit, in dieser Maßnahme einen LEADER-Antrag zu stellen.

 

Förderfähig sind in der Maßnahme C – Um- und Wiedernutzung für private Wohnnutzung Baumaßnahmen im Rahmen einer Wieder- oder Umnutzung leerstehender oder mindergenutzter Gebäude zu Wohnzwecken. Unter Denkmalschutz stehende Gebäude, Umgebinde- oder Fachwerkhäuser sowie größere Höfe mit mehreren Gebäuden haben besonders gute Chancen auf eine Förderung. Das Zusammenleben mehrerer Generationen oder der barrierefreie Ausbau der Wohneinheit finden im Wettbewerbsverfahren zusätzlich Berücksichtigung. 

 

Informationen  

[Informationen]

Bekanntmachung der Sächsischen Tierseuchenkasse (TSK)

(11.12.2019)

Sehr geehrte Tierhalter,

bitte beachten Sie, dass Sie als Tierhalter von Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Geflügel, Süßwasserfischen und Bienen zur Meldung und Beitragszahlung bei der Sächsischen Tierseuchenkasse gesetzlich verpflichtet sind.

[Bekanntmachung]

Wolfsbeauftragte des Landkreises Bautzen

(11.01.2019)

Wolfsbeauftragter für den Landkreis Bautzen

 

Untere Naturschutzbehörde

Hagen Rothmann

Telefon: 03591 5251 67318 oder 03591 19296, Leitstelle 112

E-Mail: Hagen.Rothmann@lra-bautzen.de

 

Landratsamt Bautzen; Kreisforstamt

Karl-Heinz Wilke

Telefon: 03591 5251 68109 oder 03591 19296, Leitstelle 112

E-Mail: Hagen.Rothmann@lra-bautzen.de

 

An Wochenenden oder Feiertagen gibt es einen Bereitschaftsdienst. Der Kontakt kann über die Notrufnummern (Tel.: 112) der Rettungs- o. Polizeileitstellen oder den Wolfsbeauftragten des Freistaates Sachsen, Herrn Klingenberger (Tel.: 0172 3757 602), herstellen. Der Nutztierrissgutachter vereinbart dann mit Ihnen zeitnah einen Termin zur gemeinsamen Begutachtung.

 

Wenn ein verendetes Tier welches möglicherweise Wolfsrissmerkmale aufweist, gefunden wird, sind die o. g. Beauftragten zu informieren.

 

Hinweise zu Rissverletzungen:

gezielter, unblutiger, sehr kräftiger  Drosselbiss; teilweise (je nach Beutetier) Bisse an den Läufen zum Zufallbringen des  flüchtenden Beutetieres, keine ungezielten  Bissverletzungen; Bauchraum geöffnet, innere Organe (außer Magen) und Muskelfleisch zu großen Teilen verwertet;
Abstand der Eckzähne in der Bisswunde: 4cm (oben) bzw. 3cm (unten)

 

Quelle: http://www.wolfsregion-lausitz.de/index.php/wolf-oder-hund

 

[Wolfsregion Lausitz]

Fledermaus - Telefon

(26.11.2018)

Fledermaus - Rat & Hilfe rund um´s Thema

Bitte Meldung aller Funde an Herrn Schurig unter 035936 30256.

 

Diese Fledermaus wurde im Garten Frühlingstal  im Nistkasten gefunden.

Foto zu Meldung: Fledermaus - Telefon

Schutzmaßnahmen von Weidetieren vor Wölfen

(20.04.2018)
Informationen zu Schutzmaßnahmen von Weidetieren vor Wölfen in Sachsen - Empfehlungen aus dem Sächsischen Wolfmanagement 

 

[Informationen]